Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Vertrag

Der Vertrag kommt mit der Anmeldung zu einer Veranstaltung und ihrer Annahme durch Yoga-Hellersdorf zustande. Wird bei schriftlicher und fernmündlicher Anmeldung bzw. Anmeldung per E-Mail die Annahme von Yoga-Hellersdorf nicht ausdrücklich erklärt, kommt der Vertrag mit der Aushändigung der Anmeldebestätigung zustande.

2. Zahlungsmodalitäten

(1) Die Anmeldung verpflichtet – unabhängig von der tatsächlichen Teilnahme – zur Zahlung der im Programm ausgewiesenen Kosten vor Beginn der Veranstaltung bei Yoga-Hellersdorf.

(2) Nach Onlineanmeldung hat der Teilnehmer 10 Werktage Zeit die Bezahlung vorzunehmen. Danach erlischt die Reservierung wieder und der Platz kann neu vergeben werden.

(3) Die Zahlung kann durch Barzahlung oder Überweisung erfolgen.

3. Organisatorische Änderungen

Können Teile von Veranstaltungen nicht in der ursprünglich vorgesehenen Form durchgeführt werden (z.B. wegen Verhinderung der Kursleitung oder Schließung von Veranstaltungsräumen), bietet Yoga-Hellersdorf den Teilnehmenden insbesondere durch Nachholen ausgefallener Veranstaltungsteile gleichwertigen Ersatz.
Kann der Teilnehmer an einem Termin nicht teilnehmen, besteht kein Anrecht auf Ersatz der Kursstunde weder finanziell noch durch Wahrnehmen eines Ersatztermins.

4. Pflichten der Teilnehmenden

Die Teilnehmerin oder der Teilnehmer ist verpflichtet, die von ihr oder ihm benutzten Geräte, Einrichtungen und Veranstaltungsräume von Yoga-Hellersdorf sorgsam zu behandeln sowie die Hausordnung und die Brandschutzordnung der Gebäude, in denen die Veranstaltungen stattfinden, sowie eventuelle Rauchverbote zu beachten.

5. Haftungsausschluss

Alle Übungen werden auf eigene Gefahr ausgeführt. Die Lehrerin haftet nicht für eventuelle Beeinträchtigungen. Bei Bedenken konsultieren Sie Ihren Arzt und holen Sie sich die Genehmigung, Yoga zu praktizieren. Alle Übungen können jederzeit vorzeitig abgebrochen oder ausgelassen werden.